Direkt zum Inhalt wechseln
Zeichnung einer dreiteiligen Skulptur. Links ein Schiffsbug. In der Mitte ein rechteckiges Gebäude. Rechts eine Metallkonstruktion, die einem Satelliten ähnelt.

RoboLAB –
Labor für inklusive Kunst und Kultur

RoboLAB 2022

Das RoboLAB 2022 waren 6 Tage und Nächte voller Performance, Musik, Poetry, Medienkunst, Film und bildender Kunst. Als wäre das noch nicht genug gewesen gab es in diesem Jahr zum ersten Mal die RoboLAB Academy: 9 Kreativworkshops zu inklusiver Kunst und Kultur und dem Konzept von Aesthetics of Access.

Die Idee des RoboLAB

Es braucht Freiräume, damit sich eine inklusive Gesellschaft entwickeln kann. Das RoboLAB schafft für Künstler:innen und Publikum mit und ohne Behinderung einen Ort um sich zu begegnen, miteinander zu arbeiten, um auszuprobieren, was eine inklusive Zukunft sein kann.

Barrierefreiheit

Ein Mann im Rollstuhl wird interviewt und ist von Kameras umringt.
Foto: Jörn Neumann

Odonien ist ein barrierfreier Ort, und Assistenzhunde sind willkommen. Durch die barrierearme Website des RoboLAB entstehen neue Informationsmöglichkeiten über das Projekt und die Zugänglichkeit seiner Veranstaltungen. Barrierefreiheit ist ein komplexes Thema, und wir sind uns dessen bewusst, dass wir es nicht immer schaffen, Zugänge für alle Zielgruppen herzustellen. Welche Veranstaltung wie zugänglich ist, erfahren Sie unter Termine. Das RoboLAB arbeitet stetig an innovativen Lösungen für den weiteren Abbau von Barrieren. Über Vorschläge und Kritik zu diesem Thema sind wir dankbar:

Kontakt

RoboLAB
Odonien
Hornstr. 85
50823 Köln

Tel: +49/177/3076526
Email: kontakt@robolab.online
www.robolab.online

Künstlerische Leitung & Creative Producer: Nils Rottgardt

RoboLAB ist ein Projekt des Solarvogel e.V.